Transparentaktion im Rahmen der „Woche der grenzenlosen Solidarität“

Im Rahmen der Woche der grenzenlosen Solidarität wurden heute ein knappes Dutzend Banner in Bonn aufgehangen.

Die Forderungen auf den Bannern richteten sich gegen Abschiebungen, (staatl.) Rassismus und drückten Geflüchteten ihre Solidarität aus.

Die Anarchistisch-Syndikalistische Jugend Bonn stellt diese Aktion in den Kontext der, von der „Break the Silence“-Kampagne initiierten, „Woche der grenzenlosen Solidarität“.
T1T2T3

Gedenktafeln erinnern in der Innenstadt an Opfer der rechten Gewalt

Tafeln180 Tafeln – 180 Menschen. Jede der Tafeln enthielt Namen, Todesdatum und Hintergrund zu einem Opfer rechter Gewalt seit 1990. Die Namen und Hintergründe basieren auf einer Recherche der Antonio-Amadeu-Stiftung. Die pure Masse der Tafeln beeindruckt durchaus. Es ist nun praktisch unmöglich, durch die Bonner Innenstadt zu gehen, ohne mit den Schicksalen der Menschen konfrontiert zu werden.

Die Aktion der ASJ steht im Kontext der „Woche der grenzenlosen Solidarität“. Mehr zu den Hintergründen aus anarchistischer Sicht findet ihr hier: Pressemitteilung

Mehr Infos und zeitnahe Berichte zu den Aktionen der Anarchistisch-Syndikalistischen Jugend in dieser Zeit findet ihr hier: ASJ Bonn

Diese Aktion hat nun zum zweiten Mal in Bonn stattgefunden. Bei Interesse schickt die ASJ Euch das Textdokument mit den Tafeln gerne zu – schreibt einfach an asjbonn@riseup.net (pgp-key bei ASJ Bonn)

Pressemitteilung des Bündnisses “Verfassungsschutz Auflösen”

Pressemitteilung vom 10.11.2012

Erfolgreiche Demonstration des Bündnis Verfassungsschutz Auflösen

Ein Jahr nach dem Bekanntwerden der Mord- und Anschlagsserie des “Nationalsozialistischen Untergrunds” haben heute 1300 Menschen für die Auflösung des Verfassungsschutzes in Köln-Chorweiler demonstriert. (mehr…)

Im Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht

Heute vor 74 Jahren, am 9. November 1938 bildete die Reichspogromnacht den Auftakt zur massenhaften Verfolgung und Vernichtung der jüdischen Bevölkerung durch die Nazis. Es wurden über 1400 Synagogen sowie tausende jüdische Geschäfte, Friedhöfe und Wohnungen zerstört und etwa 400 Menschen ermordet. Dieser systematische Terror gipfelte in der Deportierung und Ermordung von insgesammt über 6Millionen Juden, Sinti und Roma, politischen Gegnern und allen anderen, die nicht in das menschenverachtende Weltbild des Nationalsozialismus passten.

Mahnwache am Platz der alten Synagoge
Transparent mit den bekannten Namen der Bonner Opfer des Nationalsozialismus auf der Startkundgebung.
(mehr…)

Mölln ’92 – Gedenken und anklagen! /Anma ve kınama!

Mölln ’92 – Gedenken und anklagen! /Anma ve kınama!

Im Gedenken an Yeliz Arslan und Ayşe Yılmaz und Bahide Arslan – 1992 durch einen rassistischen Brandanschlag ermordet. | Yeliz Arslan, Ayşe Yılmaz ve Bahide Arslan’ın anısına – 1992 yılında ırkçı bir kundaklama sonucu öldürüldüler.

Demo | yürüyüş
17.November | Kasım 2012
12 Uhr Bauhof Mölln | 12 saat, Mölln istasyonu

Konzert | konser: saat 16’da / 16 Uhr, Stadtwerke Arena(Am Schulberg): Murat Kayi, Neonschwarz, Dj mad, Jan Delay feat. delaydies, Sammy Deluxe, Sisters

(mehr…)